Kategorien
Wochensprüche

„Ich fühle fruchtend eigne Kraft“

Der Spruch des Seelenkalenders fr die zweiunddreiigste Woche im Jahr 2021/ 2022 (7. – 13. November 2021) mit Gegenspruch und Spiegelsprchen

F‘. Zweiunddreiigste Woche (10. Nov. – 16. Nov. [1912])

32.
Ich fühle fruchtend eigne Kraft
Sich stärkend mich der Welt verleihn,
Mein Eigenwesen fühl ich kraftend
Zur Klarheit sich zu wenden
Im Lebensschicksalsweben.

U. Einundzwanzigste Woche (25. August – 31. August [1913]).

21.
Ich fühle fruchtend fremde Macht
Sich stärkend mir mich selbst verleihn,
Den Keim empfind ich reifend
Und Ahnung lichtvoll weben
Im Innern an der Selbstheit Macht.

Spiegelspruch zu Spruch 32

V‘. Siebenundvierzigste Woche (23. Febr. – 1. Mrz [1913])

47.
Es will erstehen aus dem Weltenschoße,
Den Sinnenschein erquickend, Werdelust,
Sie finde meines Denkens Kraft
Gerüstet durch die Gotteskräfte,
Die kräftig mir im Innern leben.

Spiegelspruch zu Spruch 6

In der Handschrift Rudolf Steiners trug der Spruch den Buchstaben V‘; in der Ausgabe 1925 war dem Spruch der Buchstabe U‘ beigegeben

F. Sechste Woche (12. Mai – 18. Mai [1912]).

6.
Es ist erstanden aus der Eigenheit
Mein Selbst und findet sich
Als Weltenoffenbarung
In Zeit- und Raumeskräften;
Die Welt, sie zeigt mir überall
Als göttlich Urbild
Des eignen Abbilds Wahrheit.

Gegenspruch zu Spruch 32


  • Die hier zitierten Sprüche weisen in der Handschrift lediglich einen Punkt am Ende der letzten Zeile auf, keine weiteren Satzzeichen (auch z.B. kein Komma vor dem Wort „Werdelust“ in der zweiten Zeile von Spruch 47 oder nach dem Wort „Welt“ in der fünften Zeile von Spruch 6). (Zur Zeichensetzung im Seelenkalender siehe diesen Beitrag.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.