Kategorien
Wochensprüche

„Vergessend meine Willenseigenheit“

Der Spruch des Seelenkalenders für die neunte Woche im Jahr 2021/ 2022 (30. Mai – 5. Juni 2021) mit Gegenspruch und Spiegelsprüchen

I. Neunte Woche (2. Juni – 8. Juni [1912]).

9.
Vergessend meine Willenseigenheit
Erfüllet Weltenwärme sommerkündend
Mir Geist und Seelenwesen;
Im Licht mich zu verlieren
Gebietet mir das Geistesschauen,
Und kraftvoll kündet Ahnung mir:
Verliere dich, um dich zu finden.

S‘. Vierundvierzigste Woche (2. Febr. – 8. Febr. [1913]

44.
Ergreifend neue Sinnesreize
Erfüllet Seelenklarheit,
Eingedenk vollzogner Geistgeburt,
Verwirrend sprossend Weltenwerden
Mit meines Denkens Schöpferwillen.

Spiegelspruch zu Spruch 9

Sommer.
R. Achtzehnte Woche (4. August – 10. August [1912])

18.
Kann ich die Seele weiten,
Dass sie sich selbst verbindet
Empfangnem Welten-Keimesworte?
Ich ahne, dass ich Kraft muss finden
Die Seele würdig zu gestalten
Zum Geisteskleide sich zu bilden.

Spiegelspruch zu Spruch 35

In der Handschrift Rudolf Steiners trug der Spruch den Buchstaben R; in der Ausgabe 1925 war dem Spruch der Buchstabe S beigegeben

I‘. Fünfunddreissigste Woche (1. Dec. – 7. Dec. [1912])

35.
Kann ich das Sein erkennen
Dass es sich wiederfindet
Im Seelen Schaffens Drange?
Ich fühle, dass mir Macht verliehn‘
Das eigne Selbst dem Weltenselbst
Als Glied bescheiden einzuleben.

Gegenspruch zu Spruch 9


  • Die Sprüche 35 und 18 wurden hier so wiedergegeben, wie sie von Rudolf Steiner in der Handschrift 1912/13 niedergeschrieben wurden. (Daher wurde auch das Auslassungszeichen am Ende der vierten Zeilen nicht vor das n gesetzt. Dies könnte man sicherlich auch korrigieren.) Bei Spruch 44 könnte eine originalgetreue Wiedergabe in der zweiten Zeile evtl. auch „Seelen Klarheit“ statt „Seelenklarheit“ lauten:
Handschrift des vierundvierzigsten Wochenspruchs des Seelenkalenders
Anthroposophischer Seelenkalender, Spruch 44, Faksimile der Handschrift Rudolf Steiners
  • Die Sprüche 44 und 9 weisen in der Handschrift lediglich einen Punkt am Ende der letzten Zeile auf. (Zur Zeichensetzung im Seelenkalender siehe diesen Beitrag.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.