Kategorien
Wochensprüche

„Wenn aus den Weltenweiten“

Der Spruch des Seelenkalenders für die erste Woche im Jahr 2022/ 2023 (17. – 23. April 2022) mit Gegenspruch und Spiegelsprüchen
Frühling – Osterstimmung
Beginn des neuen Seelenjahres 2022/ 2023

Frühling.
A. OSTERSTIMMUNG (7. – 19. APRIL [1912]).

1.
Wenn aus den Weltenweiten
Die Sonne spricht zum Menschensinn
Und Freude aus den Seelentiefen
Dem Licht sich eint im Schauen
Dann ziehen aus der Selbstheit Hülle
Gedanken in die Raumesfernen
Und binden dumpf
Des Menschen Wesen an des Geistes Sein.

Z‘. ZWEIUNDFÜNFZIGSTE WOCHE (30. MÄRZ [2013]).

52.
Wenn aus den Seelentiefen
Der Geist sich wendet zu dem Weltensein
Und Schönheit quillt aus Raumesweiten
Dann zieht aus Himmelsfernen
Des Lebens Kraft in Menschenleiber
Und einet, machtvoll wirkend
Des Geistes Wesen mit dem Menschensein.

Spiegelspruch zu Spruch 1

Z. Micha[e]li-Stimmung.

26.
Natur, dein mütterliches Sein,
Ich trage es in meinem Willenswesen;
Und meines Willens Feuermacht,
Sie stählet meines Geistes Triebe,
Dass sie gebären Selbstgefühl,
Zu tragen mich in mir.

Spiegelspruch zu Spruch 27

A‘. SIEBENUNDZWANZIGSTE WOCHE (6. OCT. – 12. OCT. [1912])

27.
In meines Wesens Tiefen dringen:
Erregt ein ahnungsvolles Sehnen,
Das ich mich selbstbetrachtend finde,
Als Sommersonnengabe, die als Keim
In Herbstesstimmung wärmend lebt
Als meiner Seele Kräftetrieb.

Gegenspruch zu Spruch 1


Anmerkungen:

  • Die Sprüche 1 und 52 wurde hier so wiedergegeben, wie sie in der Handschrift 1912/13 niedergeschrieben sind. Das erste Komma in der ersten und das Komma am Ende der fünften Zeile von Spruch 26 finden sich auch in der Handschrift 1912/13. Ansonsten weisen die hier zitierten Sprüche in der Handschrift lediglich einen Punkt am Ende der letzten Zeile auf. (Zur Zeichensetzung im Seelenkalender siehe diesen Beitrag.)
  • Die Überschriften „Osterstimmung“ (Spruch 1) und „Michaeli-Stimmung“ (Spruch 26) sind in der Handschrift einfach unterstrichen, die Überschrift „Frühling“ über Spruch 1 doppelt. (Zu einer Besonderheit der Überschrift über Spruch 26 siehe die Anmerkung weiter unten. Zu den Überschriften im Allgemeinen siehe diesen Beitrag.)
  • In der Handschrift lautet die Überschrift von Spruch 26 „Michali-Stimmung“. Diese Überschrift wird in den Textausgaben ausnahmslos offenbar als Rechtschreibfehler interpretiert und stillschweigend zu „Michaeli-Stimmung“ korrigiert. Es soll hier nur darauf hingewiesen werden, dass Kaspar Appenzeller (Der anthroposophische Seelenkalender im Lichte der Menschheitsentwicklung, Basel 1999) eine mögliche Begründung für die Namenswahl „Michali“ angibt:

Rudolf Steiner schrieb im Manuskript des Seelenkalenders über Spruch 26: Michali-Stimmung. Das könnte ein Hinweis darauf sein, daß unser jetziger Zeitgeist, Michael, nicht mehr der Hierarchie der Erzengel oder Archangeloi angehört, sondern aufgerückt ist in die Hierarchie der Archai, der Urbeginne. In diesem Fall hätte es Rudolf Steiner zugelassen, daß ein Schreibfehler angenommen worden ist. Der Name des Michael sollte damit nicht geändert werden. Dem Spruch des Zeitgeistes steht die Venus bei, über ihm steht das Z. Dieser Spruch umfaßt das ganze alte Alphabet und gebiert das neue.

Kaspar Appenzeller, Der anthroposophische Seelenkalender im Lichte der Menschheitsentwicklung, Basel 1999, Seite 380
  • In der Handschrift 1912/13 hieß es in der vierten Zeile von Spruch 26:

Sie stählet meine Geistestriebe

Laut Nachwort „Zur Ausgabe 1972“ in der Ausgabe des Anthroposophischen Seelenkalenders (Dornach/Schweiz 1994) hat Rudolf Steiner diese Formulierung selbst zu

Sie stählet meines Geistes Triebe

abgeändert.

  • Zwar trägt sowohl in der Ausgabe des Seelenkalenders Dornach/Schweiz 1984 als auch in der von Michael Debus herausgegebenen Ausgabe (2. Auflage, Dornach/Schweiz 2000) (Nachweis beider Ausgaben und auch der Handschrift 1912/13 siehe hier unter „Textausgaben des Anthroposophischen Seelenkalenders“) Spruch 27 die Überschrift „HERBST“. Diese Überschrift ist in der Handschrift 1912/13 aber nicht vorhanden.

Das Youtube-Video Dieter Hornemanns zum ersten Wochenspruch finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen:

https://youtu.be/jmD2-EZT0ms

(Aus Datenschutzgründen verzichte ich auf die direkte Einbettung von Youtube-Videos auf dieser Internetseite. Wenn Sie auf den Link klicken, werden Sie auf die Youtube-Seite weitergeleitet.)

2 Antworten auf „„Wenn aus den Weltenweiten““

Danke für die Aufnahme von Dieter Hornemann, ich lebe im Pflegeheim, beim Umzug dahin sind leider meine anthroposophischen Bücher etc. verloren gegangen, wie schön, dass ich hier alles finden kann, herzlichen Dank❣️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.